Tag der Berufsorientierung

Jugendliche, die sich erst nach der Abschlussklasse um eine Ausbildungsstelle kümmern, brechen überdurchschnittlich oft ihre Ausbildung ab.

Das TGBBZ Dillingen und die Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule haben sich deshalb zur Aufgabe gesetzt, mit dem Übergangsmanagement bereits in der Klassenstufe 8 zu beginnen, um Jugendliche bei ihrer Berufswahl zu unterstützen.

In einem ersten Schritt haben 48 Schülerinnen und Schüler der Sophie Scholl Gemeinschaftsschule am 7. Juni das TGBBZ Dillingen und dessen Ausbildungswerkstätten zum Tag der Berufsorientierung besucht. Nach einer Kurzvorstellung der Schule konnten die Schüler zwischen verschiedenen Ausbildungsmodulen wählen: Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Metalltechnik und Fachinformatik.

Nach dem Besuch zweier Module, in denen die Schüler selbst praktisch gefordert wurden, wurde den Schülern zum Abschluss die Gewerbeschule vorgestellt . Im Falle, dass die Suche nach einer Ausbildungsstelle nicht erfolgreich sein sollte oder die Zeit zur Berufsfindung noch nicht ausgereicht hat, können Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss in zwei Jahren einen Mittleren Bildungsabschluss erwerben. Sie erhalten gleichzeitig die Möglichkeit, Einblicke in die Metalltechnik oder Elektrotechnik zu gewinnen und haben damit eine gute Chance, ihren Wunschberuf ohne vorangegangenen Ausbildungsabbruch zu ergreifen.

 

 

Zurück