Projekt "Multispan"

Um dem gemeinsamen Bildungsauftrag von Berufschule und Ausbildungsbetrieben noch besser gerecht zu werden führten das Technisch-Gewerbliche Berufsbildungszentrum Dillingen, die Ausbildungswerkstätten von Dillinger Hüttenwerke AG und Ford AG Saarlouis und das Berufsförderungswerk Saar das Projekt „Multispan“ durch.

Bei „Multispan“ handelt es sich, wie der Name aussagt, um ein kleines Bearbeitungszentrum aus fünf Baugruppen: Maschinenschraubstock, Maschinentisch, Bohrständer, Schleifblock und Sägeeinheit. Somit ist „Multispan“ von den Auszubildenden auch zuhause vielfältig nutzbar.

Zunächst wurden in den Ausbildungsbetrieben die einzelnen Baugruppen angefertigt. In den Werkstätten des TG BBZ Dillingen erfolgte dann die Endmontage des „Multispans“.

Derartige Gemeinschaftsprojekte eignen sich dazu einen handlungsorientierten Unterricht zu gestalten, in dem Selbständigkeit, Handlungsfähigkeit, Qualitätsbewusstsein, Methoden- und Entscheidungskompetenz im Mittelpunkt stehen. Unterricht in Projekten bietet den Auszubildenden vielfältige lernfeldübergreifende Lernsituationen und entwickelt bei ihnen das Bewusstsein für Qualitätskriterien im Rahmen ihrer Ausbildung und späteren beruflichen Tätigkeit. Der komplexe Aufbau eines Projektes und die damit verbundenen Folgeabhängigkeiten einzelner Fertigungsschritte fördern das praktische Verständnis für die Notwendigkeit von Arbeitsplanung und systematischer Vorgehensweise bei der Durchführung und Kontrolle von Tätigkeiten.

Das Projekt „Multispan“ und ein aus Aluminium gefertigtes Modell des „Multispans“ wurden dann auf einer Fachtagung Metalltechnik in Neunkirchen ebenso vorgestellt wie auch methodisch-didaktische Unterlagen zum Einsatz des „Multispans“ im Unterricht. Diese Unterlagen waren von Schülern und Lehrern des TG BBZ Dillingen gemeinsam erarbeitet worden und werden in der Zukunft angepasst und vervollständigt werden.

Zurück