Verabschiedung des stellvertretenden Schulleiters, StD Hans-Jochen Fries

Sicherlich lag und liegt es auch an allen Mitarbeitern, Schülerinnen und Schülern, dass StD Hans-Jochen Fries als Lehrer 37 Jahre ausschließlich am TG BBZ Dillingen tätig war. Seine „schulische Laufbahn“ endete am 1.September mit seiner Verabschiedung in den Ruhestand. Begonnen hatte sie 1969 an der damaligen Kreisberufschule Dillingen mit dem Referendariat, der anschließenden Übernahme als Studienassessor ins Kollegium 1971. Sie setzte sich fort mit der Ernennung zum Abteilungsleiter Elektrotechnik und Studiendirektor, und sie fand ihre Krönung … mit der Ernennung zum Stellvertretenden Schulleiter.

Seine prägende Tätigkeit am TG BBZ Dillingen begann Hans-Jochen Fries 1971 in dem neuen Schulgebäude des neu gegründeten TG BBZ Dillingen in der Wallerfanger Straße, wo er mit dem Aufbau und der Ausstattung der Elektroabteilung sowie der Schulfernsehanlage betraut wurde. Nach der vollständigen Zerstörung des Gebäudeinneren durch Brandstiftung am 27.August 2005 betraute ihn Schulleiter Peter Mertz mit der Funktion des schulinternen Bauleiters für die Instandsetzung. Peter Mertz hob in seiner Verabschiedungsrede diese Funktion besonders hervor, da unter der Regie von Hans-Jochen Fries durch seinen „letzten großen Einsatz“ das TG BBZ Dillingen zu einer Schule geworden ist mit einer technischen Ausstattung von zukunftsweisendem Charakter. Das aktuelle Kollegium, Ehemalige, Vertreter von Ausbildungsbetrieben, des BFW, von Versicherungen und des Landkreises Saarlouis als Schulträger schlossen sich den Dankesworten und den Glückwünschen von Schulleiter Mertz an.

Beim anschließenden Festessen konnten sich alle Gäste von der durch Hans-Jochen Fries verantworteten Schönheit und Ausstattung des TG BBZ Dillingen überzeugen, das dem neuen Ruheständler einen ehrwürdigen und passenden Rahmen bot  für geistreiche und humorvolle Gespräche, und seinen privaten und beruflichen Lebensweg Revue passieren zu lassen und seine Zukunftspläne zu erläutern.

Zurück