Zusatzunterricht in der FOS 11

Landesweiter Schulversuch „Modifizierte Fachoberschule“


Statistische Erhebungen der Fachoberschulen weisen eine auffällig hohe Zahl an Wiederholern in der Klassenstufe 11 sowie einen sehr hohen Anteil an Schülerinnen und Schüler, welche die Klassenstufe 12 nicht erfolgreich durchlaufen, auf. Um diese hohe Zahl der Wiederholer zu senken wird zum Schuljahr 2015/16 die „Modifizierte Fachoberschule“ als landesweiter Schulversuch umgesetzt. Ein wesentlicher Bestandteil ist der bedarfsorientierte Zusatzunterricht in den Fächern Deutsch, Fremdsprache und Mathematik bzw. Technische Mathematik. Damit der Zusatzunterricht umgesetzt werden kann, wird jede zweite Woche ein dritter Unterrichtstag benötigt. Dies bedeutet, dass das Praktikum (fachpraktische Ausbildung) in dieser Woche nur an zwei Tagen und nicht wie bisher an drei Tagen stattfinden kann.

Möglicher Beschulungsplan am TG BBZ Dillingen

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Schulwoche
FOS 11.1 FOS 11.1 FOS 11.1 FOS 11.2 FOS 11.2 ungerade Woche
FOS 11.1 FOS 11.1 FOS 11.2 FOS 11.2 FOS 11.2 gerade Woche

An allen Beschulungstagen werden 6 Unterrichtssunden erteilt. Der unregelmäßige Tag wird mittwochs sein. Die Gesamtplichtstundenzahl von 15 Unterrichtsstunden pro Woche wird somit durchschnittlich erreicht.


Die fachpraktische Ausbildung der modifizierten Fachoberschule umfasst im Mittel 1040 Zeitstunden. Damit wird die Vorgabe der Kultusministerkonferenz von mindestens 800 Zeitstunden fachpraktischer Ausbildung deutlich übererfüllt.

Zurück